top of page

Ausbau des Bildungsangebotes


Wir stehen für einen neuen Standort mit ausreichender Kapazität in zentraler aber verkehrsberuhigter Lage.

Denn: Die Volksschule platzt seit Jahren aus allen Nähten, Geburtenzahlen und Zuzug steigen stetig. Bereits jetzt ist eine Klasse im Tagesheimraum untergebracht. Das neue Schuljahr beginnt im September, bis zu 5 Klassen könnten dann betroffen sein.






Wir stehen für eine zeitgemäße Ausstattung unserer Schulkinder durch die Stadtgemeinde als Schulerhalter.

Denn: Seit fünf Jahren werden Digitalisierungsmaßnahmen angekündigt, die Kinder in der Volksschule Eisenstadt lernen aber noch immer im Overhead-Zeitalter. Es braucht funktionierendes Internet und WLAN, Whiteboards und Beamer – auch gibt es aktuell keinen Laptop.

Das Bildungsministerium finanziert der Stadt als Schulerhalter digitalisierte Schulbücher, diese stellt der Schule aber nicht die Ausstattung bereit, um diese zu nutzen. Das möchten wir ändern. Auch bekennen wir uns zum Vorhaben des Landes Burgenland, jedem Kind Nachhilfe und eine Grundausstattung mit Instrumenten und Sportgeräten zur ermöglichen – zur Förderung der Kinder und Entlastung der Eltern unabhängig vom Einkommen.



Comments


bottom of page